> Zurück

Auf Reisen zu den Mozartkugeln 15.-17.09.2017

24.09.2017

 

 

Früh morgens, noch vor dem Güggelschrei um 0500h, haben sich 46 Hellbühler Musikanten auf dem Dorfplatz in Hellbühl zur 3 tägigen Reise nach Salzburg versammelt. Während die einen sich noch etwas Schlaf gönnten, plauderten andere bereits Wacker auf der Carfahrt Richtung Österreich. Die Reise stand ganz im Zeichen des Genusses. Dafür sorgte Martin Rey (an dieser Stelle ein riesen Dankeschön) und stellte ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine! Auf der Carfahrt hat es den Musikanten weder an essen noch trinken gefehlt, das Kabinenpersonal Armin, Toni & Benno umsorgten die Hellbühler bestens. Auch der eigene Örgeler Beeri war mit an Board sodass wir uns bereits musikalisch einstimmen konnten auf der Fahrt. Gut gelaunt und gut verpflegt ist der Car dann gegen Mittag mit den Musikanten in Salzburg im Hotel vorgefahren.

Nach dem Zimmerbezug und einer kurzen Pause im Hotel waren wir dann mit einem Doppelstöcker Bus in der schönen Stadt unterwegs. Der erste Halt hat uns ins Schloss Hellbrunn geführt. Es lauerten diverse nasse Überraschungen auf dem Rundgang und sorgten für einige hektische Seitensprünge und Kreischlaute.

Beim zweiten Zwischenhalt stärkten sich die Musikanten dann mit einem Bier & Brezel in der Stiegl Brauerei und erlebten eine spannende Führung im toll inszenierten Museum durch die Brauerei Gebäude. Der Abendabschluss führte uns in die Festung Hohensalzburg mit wunderbarem Blick über die ganze Stadt. Getafelt wurde in den Schlosskellern an grossen runden mit kerzenbestückten Tischen. Der frisch gekrönte Erzbischof Armin I regierte durch das Nachtessen und wurde dabei von seinen wichtigsten Ämter (Kellermeister Aschi, Vorkosterin Lisbeth und Wachen Jägu, Anita und Peter) unterstützt.

Am Samstag war das Wetter leider nicht ganz so erfreulich wie sich das die Hellbühler gewünscht haben. Der Morgen stand zur freien Verfügung. Nach einem währschaften feinen Zmittag und ein paar Gesangseinlagen im gemütlichen Restaurant war auch der Nachmittag zur freien Verfügung ernannt. Das geplante Konzert im Mirabellgarten musste leider wegen Regenschauern abgesagt werden. So streiften die Hellbühler durch die Gassen, besuchten kulturelle Programme, füllten ihre Taschen mit weiteren runden berühmten Kugeln oder machten sich einen gemütlichen Nachmittag in den schönen Restaurants von Salzburg. Das Abendessen im Sternbräu war ein weiteres Highlight auf der Genussliste der Salzburger Reise. Die Nachtprogramme sind keinesfalls zu kurz gekommen, werden hier aus Platzgründen und Länge des Artikels jedoch nicht ausformuliert;)

Am Sonntag machten sich die gut-gelaunten Musikanten, vollzählig, um 0930h auf die Rückreise mit dem Car. Die Rückreise führte uns zuerst nach Samersberg wo wir uns in Geschicklichkeit und Bewegung beim Bauern Golf Turnier übten. Das grosszügige Salat-, Fleisch- und Käsebuffet stärkte die schon fast wieder hungrigen Musikanten vor ihrer Weiterreise.

In St. Anton machten wir dann noch einmal Rast und vertraten uns etwas die Beine im hübschen Dorfkern. Die Gesangseinlage im Restaurant ist lautstark über die Bühne, schliesslich hatten wir langsam Übung, wenn auch langsam etwas mit angeschlagenen Stimmbändern.

Es hat uns ans nichts gefehlt auf der Salzburger Reise! Wir waren bestens betreut durch unsere Reiseleiter Martin, Walti und Corinne. Wir haben gefeiert, gelacht und gesungen wie die Wahnsinnigen. Und das kulinarische Angebot aus Salzburg ist uns auch bestens bekannt nach diesen 3 tollen Tagen.

Es war eine gelungene, mächtig grandiose Reise, wo wir uns auf jeden Fall gerne zurückerinnern und bestimmt auch dem Samichlaus die eine oder andere Geschichte aufgefallen ist;-)

 

 Weitere Impressionen zur Musikreise 2017 findet ihr in unserer Galerie.

Galerie